Aktuelles

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns, unsere Leistungen und andere interessante Artikel.

Die Diskussion um die Wärmedämmung

 

Das Thema „energetische Sanierung von Gebäuden“, insbesondere die Wärmedämmung, ist in letzter Zeit intensiv und teils sehr kritisch von verschiedenen Medien begleitet worden. Es ist nur zu begrüßen, wenn ein für unser aller Zukunft so wichtiges Thema auch medial große Beachtung erfährt. Schließlich spielt das Gelingen der Energiewende nicht zuletzt für unsere Umwelt eine bedeutende Rolle. So verwundert es kaum, wenn Diskussionen über den „richtigen“ Weg, Energie einzusparen, oft sehr emotional geführt werden. Nicht immer führt dies jedoch zu einer Lösung oder zur Klärung wichtiger Fragen.

Der Qualitätsgedämmt e.V. fasst in einem ausführlichen Grundlagenpapier die aktuelle Faktenlage rund um das Thema Wärmedämmung zusammen.

Grundlagenpapier Wärmedämmung
Grundlagenpapier_Waermedaemmung.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Handwerker-Rechnung: Was Sie wissen sollten

 


Handwerker-Rechnungen steuerlich absetzen

Handwerker-Rechnung gehört in die Steuererklärung


Die Arbeitskosten für fast alle Renovierungsarbeiten an Haus und Hof können Privatkunden von der Steuer absetzen. Pro Haushalt können sie bis zu  1.200 Euro im Jahr von ihrer Steuerschuld abziehen. Wichtig: Absetzbar sind nur die Arbeitskosten, nicht das Material. Und die Rechnung darf nicht bar bezahlt werden:

Das sagen Gerichte zum Handwerkerbonus: Die korrekte Handwerker-Rechnung hat die deutschen Richter schon oft beschäftigt, denn es gibt viele Einzelheiten zu klären. Eine Auswahl wichtiger Urteile.

Steuerbonus für Handwerkerleistungen auch bei Gartenarbeiten: Die Steuerermäßigung für Handwerkerarbeiten gibt es auch für Erd- und Pflanzarbeiten im Garten des Eigenheims. Es ist egal, ob der Garten neu angelegt oder umgestaltet wird, das entschied der Bundesfinanzhof.

Handwerkerbonus auch für Neu- und Umbauten: Kunden können ihre Handwerkerrechnung auch bei Neu- und Umbauten der Einkommensteuererklärung beilegen. Hintergrund ist eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs, die jetzt veröffentlicht wurde.

Steuerbonus: Liste mit allen begünstigten Handwerksleistungen
Wussten Sie es? Die Kosten für Leibwächter sind nicht steuerbegünstigt, die Kosten für Klavierstimmer schon. Kunden können mit ihren Rechnungen für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen bis zu 1.200 Euro Steuern sparen. Daher sollten Handwerksbetriebe die neue Liste des Bundesfinanzministeriums (BMF) immer griffbereit haben: In der Liste sind alle steuerbegünstigten Handwerksleistungen alphabetisch aufgeführt.

Handwerker-Rechnung: Kunden könnten richtig Steuern sparen
Nur jeder zehnte Privathaushalt weiß davon und fragt danach: Der Steuerbonus auf Handwerksleistungen. „Schade eigentlich, denn für den Privathaushalt ist es eine tolle Möglichkeit Steuern zu sparen", sagt Lübecks Kammerpräsident Horst Kruse. Wie es geht und worauf Kunden und Handwerker achten müssen.

Handwerker im Haus – Keine haushaltsnahe Dienstleistung: Den Steuerbonus für die Handwerkerrechnung ausschöpfen und dann auch noch die Treppenhaus-Renovierung als "hauswirtschaftliche" Tätigkeit absetzen, das geht nicht. Das hat der Bundesfinanzhof klargestellt. Handwerker-Arbeiten sind keine haushaltsnahe Dienstleistung!

Handwerker-Rechnung bloß nicht schönschreiben
Die Arbeitskosten für den Anstrich können Kunden mit der Steuererklärung absetzen, die Farbe aber nicht. Trotzdem gehört das Material unbedingt in die Rechnung. Den Kunden würde es zwar freuen, wenn der Arbeitslohn höher wäre und er den Steuerbonus für Handwerkerrechnungen voll ausschöpfen könnte, der Auftragnehmer würde sich mit dieser „Gefälligkeit“ aber strafbar machen. Worauf Sie achten sollten:

Handwerkerbonus gibt´s auch, wenn anderer zahlt: Eine Mutter hatte von ihrem Sohn ein lebenslanges Wohnrecht in dessen Haus als sogenanntes Altenteil erhalten. Handwerker-Rechnungen kann sie auch dann steuerlich geltend machen, wenn sie diese nicht selbst bezahlt. Das sagt ein aktuelles Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts.

Handwerker-Steuerbonus fürs Ferienhäuschen
Die Arbeitskosten für fast alle Renovierungsarbeiten an Haus und Hof können Privatkunden von der Steuer absetzen. Pro Haushalt sind das seit Anfang 2009 immerhin bis zu 1.200 Euro. Was viele nicht wissen: Das gilt auch für Handwerkerarbeiten am eigenen Ferienhäuschen im Ausland.

Zahlen und Fakten Maler und Lackierer

Wichtige Zahlen
Deutschland 2012

  • Maler- und Lackiererbetriebe:  42.457*
  • Beschäftigte (tätige Personen): 196.500
  • Durchschnittliche Betriebsgröße: 4,6 Beschäftigte
  • Gesamtumsatz: 13,5 Mrd. €
  • Umsatz pro Beschäftigten: 68.700 €
  • Zahl der Auszubildenden (Lehrlinge): 27.225

* davon ca. 3.500 Fahrzeuglackierbetriebe und rd. 2.000 Mischbetriebe.



Neuer Internetauftritt online
Informationen rund um uns und unser Angebot finden Sie auf unserer neuen Internetseite. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern!

Gebäudesanierung: Regierung ruft den Ausschuss an

Handwerk
Foto: Fotolia

Gute Nachricht fürs Handwerk und für Hausbesitzer: Die Bundesregierung hat entschieden, jetzt doch den Vermittlungsausschuss in Sachen Steuererleichterung für die energetische Sanierung von Wohngebäuden anzurufen. Das Handwerk ist erfreut und drängt die Politik zur Eile.



„Alle Beteiligten – neben der Bundesregierung der Deutsche Bundestag und nicht zuletzt der Bundesrat – haben es jetzt in der Hand, hierfür das richtige Signal zu setzen", erklärte Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH): „Dabei gilt es keine Zeit mehr zu verlieren!" In den vergangenen Monaten sei bereits eine zunehmende Investitionszurückhaltung bei der Sanierung von Wohngebäuden zu beobachten gewesen, betonte Schwannecke. „Diese Verunsicherung muss schnellstmöglich ein Ende haben." Das Mehr an Investitionen in die Gebäudesanierung werde die vermuteten Steuermindereinnahmen des Fiskus mehr als wettmachen.

Auch der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes freut sich über die die Entscheidung der Bundesregierung den

Handwerk
Foto: bilderbox

Vermittlungsausschuss anzurufen. "Um die Sanierungspotenziale zu heben, bedarf es dringend der ergänzenden steuerlichen Absetzbarkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen, denn steuerliche Anreize haben eine enorme Zugkraft für private Investitionen", bemerkte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe.

Steuerleichterungen für die Häusersanierung: eine lange Geschichte

Die Vorgeschichte des Steuergesetzes ist ein wenig kompliziert. Sie beginnt mit dem Veto des Bundesrats. Bund und Länder hatten sich Anfang Juli zwar auf die Grundzüge der Energiewende verständigt. Sie sieht neben einem schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie auch die Stärkung der Energieeffizienz im Gebäudebestand vor. Doch die Länderkammer lehnte aus Angst vor den Steuereinbußen das „Gesetz zur steuerlichen Förderung energetischer Sanierungen von Wohngebäuden" ab. Entgegen der Empfehlung des Bundesrats wurde auch der Vermittlungsausschuss nicht angerufen.
Quelle: Deutsches Handwerksblatt

Malermeister Tim Flock
Königsstr. 42
47906 Kempen-St. Hubert

 

Telefon:   02152 - 988 66 10